BLC-Travel Porto – 1. bis 4. November 2018

Die traditionelle BLC-Reise führte uns in diesem Jahr turnusgemäss in den Süden – und sehr weit nach Westen. Mit Porto wählten wir ein tolles uns sehr empfehlenswertes Reiseziel.

Am Donnerstag, 1. November, machten sich für einmal nur vier Members auf nach Portugal. Der Flug verlief abgesehen vom servierten Sandwich problemlos… Nach übereinstimmenden Berichten wurde dies später mit einem ausgiebigen Portwein-Tasting kompensiert.

Am Freitag stiess dann das fünfte und letzte Mitglied der Reisegruppe dazu. Gerade rechtzeitig, um einige feine Tapas auf Portos schönster Dachterrasse am Cais de Gaia zu geniessen. Nach einer Fahrt mit der stadteigenen Gondelbahn sorgte die Dämmerungsstimmung für das beste Bild der Reise.

Blick von der Ponte Luis I: wunderbare Abendstimmung

Am Freitagabend ging der BLC dann einer seiner Lieblingsaktivitäten nach: richtig gut essen. Im mit 1 Michelin-Stern ausgezeichneten Restaurant «Antiqvvm» genossen wir ein 10-Gänge-Menü mit Weinbegleitung. Ein perfekter Abend!

Restaurant «Antiqvvm»: 1 Michelin-Stern
Der erste Gruss aus der Küche im «Antiqvvm»

Zum Ausklang des Abends ging es in die Ausgangsmeile von Porto. Ein Quartier mit zig Lokalen und tausenden von Leuten. Der BLC besuchte das «Bierhaus» und das «The Gin House».

Leckeres lokales Bier gibt’s im «Bierhaus»
Grosse Auswahl im «The Gin House»

Nach einem reichhaltigen Frühstück ging’s einmal mehr zu Fuss an den Fluss Duoro. Dort probierten wir von einem der unzähligen Maroni-Stände die lokale Spezialität. Die Maroni werden hier gemeinsam mit Salz grilliert. Das gibt einerseits einen sehr feinen Geschmack und andererseits eine sehr starke Rauchentwicklung. Feinstaub-Belastung ist in Porto offenbar ein Fremdwort…

Frisch gestärkt fuhren wir mit der Metro ans Meer. Dort angekommen genehmigten wir uns einen kleinen Snack in einem der gefühlt 100 Fischrestaurants. Bei Gambas und Sardinen stimmten wir uns auf das noch vor uns liegende Abendessen ein.

Für das Abendessen wechselten wir dann wieder in ein Top-Restaurant, das «Os Luisodados». Hier gönnten wir uns eine herrliche Sea Food Platte. Und zum Hauptgang gab’s frischen Fisch. Wahlweise grillierte Seezunge oder Loup de Mer im Salzmantel gebacken und flambiert. Einfach wunderbar!

Eine «kleine» Vorspeise…
Hausspezialität: Loup de Mer im Salzmantel gebacken und flambiert

Zurück in der Innenstadt absolvierten wir dann wieder das gleiche Programm wie am Vorabend. Denn die zwei Lokale hatten uns nicht nur mit ihrem Getränkeangebot, sondern auch mit der Musikauswahl überzeugt. Und wir wurden nicht enttäuscht. Der tolle 80er- und 90er-Sound lud natürlich zum Mitsingen ein…

Am Sonntag hiess es nach dem Frühstück Koffer packen. Mit dem Taxi fuhren wir zum Flughafen. Diesmal einfach ohne sprachliche Missverständnisse mit dem Taxifahrer. Ich sage nur «sinistra»… Für einmal gestaltete sich auch die weiter Rückreise problemlos. So trafen wir müde aber zufrieden am Sonntagabend in Zürich ein.

Nun freut sich der BLC bereits auf die Jubiläumsreise «20 Jahre BLC». Diese führt uns im November 2019 in unsere zweite Heimat Dublin.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.