Gutbürgerlich

Restaurant Heier Biel-Benken

Wo 8km SSW von Basel, iegt im Leimental; Bauerndorf
Was Bürgerliches Restaurant
Wieso Sehr gut buergerliches Restaurant mit heimeliger, rustikaler Atmosphaere. Am Wochenende am besten vorreservieren. Typische Mahlzeiten: Cordon-Bleu und Nudeln mit assortiertem Salat, einer Kuerbissuppe und Zitronensorbet mit Vodka; Espresso mit Quittenschnapps nicht vergessen! Andere Vorschlage: Kalbsleberli Madeira mit Roesti oder Entrecote (auf heissem Stein) a la Cafe de Paris. Absolute empfehlenswert: Biel-Benkener Blauburgunder Pfarrhuesli, Jahrgang 98!
Wieso nicht Weil es von Weesen und Zuerich etwas weiter weg liegt…. sollte eigentlich kein Grund sein, denn man kann ja am Vortag noch ins Elsass!
Wissenswertes Restaurant Heier ist wird seit gut 90 Jahren gefuehrt. Zuvor als Nebenerwerb neben der Landwirtschaft.

Chäsalp, 61702 cm ü. M., Zürich

Wo Tobelhofstrasse 236, (8044) (www.chaesalp.ch)
Was Macceroni und Kaesespezialitaeten
Wieso Die Chäsalp ist ein ausserordentlich einfallsreiches Lokal. Das fängt an mit der Ortstafel „Chäsalp, 61702 cm ü. M.“, geht weiter zur Menükarte, der Toilette (die richtige Türe findet nur die/der, welcher Frauen- von Männervornamen unterscheiden kann), den langen Holzbänken , dem speziell designten Geschirr und der gemütlichen und ruhigen Ambiente. Unser Test war ein einfacher Natur (was in dieser Lokalität auch nur empfohlen werden kann): ein hausgemachtes Fondue mit dem kleinen bischen etwas, einem besonderen Gout (wir fanden nicht raus was es war), dazu kleine Frühkartoffeln in einem typischen kleinen Kartoffelsack. Die Chäshalde umschreibt ihr Profil wie folgt: „Unsere Hits sind die überaus beliebte Maggerone-Fetä und der urchige Senne Z’morge , immer am Sonntag und Feiertagen ab 10.00 Uhr“
Wieso nicht Weil man nicht gerne Käse hat; weil man als Kind gezwungen wurde den Macceroni Teller leer zu essen, oder weil man Diät macht.
Wissenswertes Die Preise sind alle in Rappen angegeben. Es sei empfohlen ein Taschenrechner mitzunehmen, um entsprechend umzurechnen!

Johanniter Zürich

Wo Niederdorfstr. 70
Was Bierhalle – Denkfabrik – Restaurant
Wieso Sehr gute bürgerliche Küche; grosse warme und kalte Speisekarte: vom Mixed Grill über Röschtis bis zu vielen Salaten; Küche offen bis weit in den frühen Morgen; gute Lage im Herzen Zürichs direkt an/in der Niederdorfstrasse
Wieso nicht Wer Ruhe sucht und auf keinen Fall Leuten mit grösserem Bierkonsum begegnen will, der gehe besser zum Italiener um die Ecke.
Wissenswertes Die Terrasse im Hof bleibt vielen Gästen noch heute unbekannt. Hier wurden schon ganze Sommerferien im anglizistischen Norden geplant (gäll Hitsch). Retos Diplomarbeitsthese wurde hier im Johanniter ein erstes Mal „angedacht“!

Spaghetti Factory Zürich

Wo Theaterstrasse 10 (neben Kino Corso)
Was Spitzen Spaghetti-Spezialitäten
Wieso Riesen Auswahl an sehr feinen, und meist ungewöhnlichen Spaghetti-Gerichten. Grosse Portionen! Einfach empfehlenswert. Wer isst schon nicht gerne Spaghetti?!
Wieso nicht Am Abend meist ziemlich voll.
Wissenswertes Probieren Sie unbedingt die Spaghetti mit Steinpilz-Sauce!

Tessiner Keller Zürich

Wo Neufrankengasse 18
Was keine Erlebnisgastronomie
Wieso Sehr gutes Essen; unkompliziert; Gourmetqualität, aber sog. bürgerliche Kost; Holztische und Kerzenlicht; Turnschuhe erlaubt; gutes Preis-Leistungsverhältnis; Der Chef meint „keine Erlebnisgastronomie“ (Telefonbucheintrag!)
Wieso nicht nicht im billigsten Preissegment; ohne Reservation ist kaum ans Essen zu denken
Wissenswertes Von der Qualität her eigentlich in der Gourmet-Ecke, aber die Menue-Auswahl und die offene Art und Weise drängen den Urteilenden hin zum „gut“-(bürgerlich). Rerservation empfohlen: Tel 01 241 22 28 Fax 01 241 22 27 Sonntag geschlossen

Kommentar verfassen